Ein erstes Zeichen beginnender Erkenntnis ist der Wunsch zu sterben. Dieses Leben ist unerträglich, ein anderes unerreichbar.
Franz Kafka

schattenzeit - Das Weblog von anna

Donnerstag, 09.03.2006 - 16:07:15

Unverhofft kommt oft:

Tja, eigentlich wäre mein Kalender bis Mitte Monat voll gewesen. Doch wie es das Schicksal will, hats etwas Luft gegeben. Unter anderem, weil justine meine beste Freundin zur Zeit mit ihrem Freund im Skiurlaub ist. Ueber Schnee können sich die zwei sicher nicht beklagen.

*rhetorische frage stell* Was mach ich jetzt nur mit der freien Zeit? *freu*

link | 16:07:15 | Keine Kommentare | me

gimme-five vom 08.03.2006:

1. Frühling oder Herbst?
Beides. Frühling hat aber den Pluspunkt, dass es danach Sommer wird.

2. Das schönste am Herbst?
Farbige Bäume, fallende Blätter, Herbstwinde.

3. Was gefällt Dir am Frühling?
Viele Blumen, Osterglocken, Osterhasen (aus Schocki natürlich), die Natur wird wieder grün, es ist bald Sommer.

4. Hast du Frühlingsgefühle?
Die bekomme ich zu allen Jahrezeiten. Heute Morgen habe ich mir allerdings überlegt, mal meine Fenster zu putzen. Hab ich vorher in der alten Wohnung 3 Jahre lang nicht gemacht.

5. Machst du einen Frühjahrsputz?
Sort of. Ich habe bald meine Wohnung fertig eingerichtet, dass ist dann auch wie ein Frühjahrsputz.

Fragen von gimme-five.org

link | 16:01:33 | Keine Kommentare | gimme 5

Besessen:

Jahrelang habe ich mich gegen englische Literatur und Texte gesträubt. Aus dem einfachen Grund, dass ich gerne zügig lese und nicht dauernd im Dix nachgucken möchte, was dieses und jenes Wort bedeutet, wenn ich den Sinn eines Satzes nicht verstehe.

Tja, jetzt hats mich erwischt.

Meine übliches Wordeinstellung, um Fanfictions auszudrucken ist 1-1-1-2, 8 TNR, Standard. Sprich die Seite hat oben, unten und rechts einen Rand von 1cm, links einen von 2 cm, damit ich die Seiten lochen und in einen Ordner einlegen kann, falls mir die Geschichte gefällt. 8 Times New Roman ist schon recht klein, und mit der Einstellung Standard werden noch die hunderttausend Leerzeilen gelöscht, die FF-Schreiber immer einbauen (wieso eigentlich??). Kurz gesagt: Es passt eine Menge Text auf so eine Seite.

Den gestrigen Tag habe ich damit verbracht, eine 89 seitige, englische Fanfiction zu lesen. Von 1-4.30 Uhr, 8-12 Uhr, 17-21 Uhr. (Ja, ich hätte für die Uni lernen sollen...). Vor einer Woche hatte ich eine andere, ebenfalls ca. 90seitige und für meine Verhältnisse in sehr schwierigem Englisch geschriebene Geschichte gelesen. Zweimal. Hätte mir das vor zwei Wochen jemand gesagt, hätte ich die Person für verrückt erklärt. Vor allem, das ganze zweimal zu lesen! Ich lese nur sehr selten Bücher zweimal.

Seit Oktober habe ich zwei dicke Ordner gefüllt mir Fanfictions. Der Inhalt für einen dritten Order liegt zur Zeit gestapelt neben meinem Bett. Die Geschichten aus den zwei Ordnern habe ich ebenfalls mindestens zweimal gelesen. Das sind grobgeschätzt an die 2500 Blatt. Zum Glück habe ich einen ergiebigen Laserdrucker.

Wenn ich daran denke, bekomme ich ein total schlechtes Gewissen/Panik, weil ich die Zeit eigentlich nutzen sollte, um zu lernen. Wenn ich da auch so viel Energie und Besessenheit reinstecken würde, wäre ich ja eine Spitzenstudentin...

Ich bin auf alle Fälle schon ganz wild drauf, die Seite mit den englischen FF weiter zu durchforsten. Da wird natürlich noch viel mehr geschrieben, und wenn ich es schon mit meinen deutschen Lieblingsgeschichten auf drei Ordner bringe, tut sich da ein unentdecktes Paradies auf.

Ach ja. Zur Entspannung habe ich heute Morgen nochmal mit der Geschichte von gestern angefangen. Bin krank.

link | 11:43:45 | Keine Kommentare | me

Dienstag, 07.03.2006 - 15:47:35

WW - Du bist nicht allein!:

Gestern hat sich rausgestellt, dass viele von den Damen (inkl. mir) bei den WW Probleme haben, wieder ins Programm reinzukommen. Das hat sich auch im Durchschnitt niedergeschlagen: 58% haben durchschnittlich 600 g Gewicht reduziert. Das letzte Mal waren es noch 78% mit 900 g. Nun ja. Immerhin bin ich nicht die einzige, die nach einem halben Jahr keine Motivation und Disziplin mehr hat, richtig aufzuschreiben.

Immerhin habe ich rausgefunden, dass ich keine Frust- oder Langweilefresserin bin. Letzteres scheint vor allem ein Problem bei Vollzeitmüttern zu sein, was ja irgendwie klar ist. Schliesslich ist man oft zu Hause, und da ist der Kühlschrank halt nicht weit entfernt. Frustfressen kenne ich eigentlich auch nicht. Mein Problem: Ich bin Lustfresserin. Im Kaufhaus gibt es einfach tausend Sachen, die ich total gerne mag: Lassi (Yoghurtdrink), Red Bull, Carpe Diem Kombucha (eine Art Tee mit Kohlensäure). Süsse Getränke sind eh meine Schwäche, seeeehr gefährlich. Und was es noch alles gibt: Hartkäse, Schokoladenmousse und -pudding, Tiramisu, Griessköpfchen, Fleischterrine, Lachs, Brot, Häagen Dasz-Eis... Von alledem kann ich nicht genug kriegen. In einem Anfall kaufe ich von dem Zeug und stopfe es dann unkontrolliert in mich rein. Auch kein gutes Vorgehen. Immerhin kann ich dem vorbeugen, indem ich nicht mehr alles zusammen kaufe, sondern nur noch einzelne dieser Dinge. Und fürs Aufschreiben muss ich mir halt was einfallen lassen...

link | 15:47:35 | Keine Kommentare | me

Verdorbenes schaTTenzeit:

Ein Bekannter hat eine Popup-Funktion für seinen RSS-Reader. Den ganzen Tag liefert das Ding schon perverse fragwürdige Titel:

Google Anal (ytics natürlich)
Höhepunkt
und irgendwas von Blasen steht da auch noch.

Ich Ferkel *lol*

link | 15:36:07 | Ein Kommentar | blogs

Höhepunkt des Tages:

Es sind ja die kleinen Sachen, die einen glücklich machen.

Heute habe ich entdeckt, dass meine Lieblingskaugummis, die "Bubblicious - Sugar Free" im Coop immer noch erhältlich sind, einfach nicht mehr an der Kasse. Sehr schön. Muss ich nicht dauernd "Stimorol Original" kauen. Mit den Bubblicious kann man nämlich viel bessere Blasen machen.

link | 14:52:38 | Keine Kommentare | me

Erkenntnisse: Blackmail:

Blackmail heisst "Erpressung". Aendert gerade total die Bedeutung einer Geschichte, die ich lese. Hab mich schon die ganze Zeit gewundert, wieso die plötzlich e-mailen können.

Wo zur Hölle ist bloss mein Englisch-Dix?

link | 14:34:29 | Keine Kommentare | me

Google Analytics:

Ich persönlich bin ja nicht so ein Fan von Google Adwords/Adsense/Analytics/Sitemaps/etc. Mich nervt dieses Google-Zeugs überall.

Heute war ich allerdings extrem dankbar für die Google Analytics, die ich Freitags beim Kunden einbauen musste. Die zeigten nämlich genau, dass der Rückgang bei der Werbung nicht mein Fehler war. Die Werbung läuft nämlich perfekt. Ha. Ich bin unschuldig!

Obwohl mich die Fehlersuche recht genervt hat (weil ja die Möglichkeit bestand, dass der Fehler bei mir lag, weswegen ich Aerger bekommen hätte), war es doch eine ganz spannende Sache. Statistiken aussuchen, auswählen, verändern und lesen macht Spass. Solange ich nicht Standardabweichungen und ähnliches berechnen muss *grins*...

link | 14:14:31 | Keine Kommentare | arbeit

Oceans Twelve - OST ist blöd:

Das für mich interessanteste Stück, als Vincent Cassel durch die Laserstrahlen tanzt, ist nämlich nicht drauf! Find ich ziemlich schwach.

Für alle, die sich auch für den Song interessieren:
Nikkfurie - Thé à la menthe

link | 13:34:35 | Keine Kommentare | frustration

Welche fiktive Figur würdet ihr heiraten?:

In einem Forum wurde diese Frage gestellt, und die Diskussion dazu ist wirklich witzig *lach*. Meistens kommt als Zusatz, dass einem da anderes als heiraten einfällt. Das möchte ich mal aufgreifen und meine derzeitigen Favoriten für "was anderes" verraten:

- Professor Severus Snape aus "Harry Potter"
- Der Profikiller Viktor aus "Lautlos"

Vergangene Favoriten unter anderem:
- Hannibal Lecter *sabber*
- Max Zorin aus "James Bond - Im Angsicht des Todes"

Mr. Zorin war übrigens der erste Filmbösewicht, in den ich mich unsterblich verliebte. *jetzt masslos übertreib* Das ist bis heute geblieben, in den meisten Filmen sind die Bösewichte viel spannender als die Helden. Meine Schwäche für böse Buben ist übrigens nichts spezielles, die meisten Favoriten in der Forumsdiskussion sind Bösewichte.

Was mich an ein Buch erinnert, dass ich besitze: "Böse Männer kommen in jedes Bett. Abenteuer, Verführung, Risiko. Was Frauen fasziniert." von Ingrid Jenckel, Angela Voß. Die Grundaussage des Buches ist, dass man nur verlieren kann, wenn man mit so einem bösen Mann zusammen ist, weil sie einfach -aus verschiedenen Gründen- nicht beziehungsfähig sind. Nun ja, das sollte eigentlich klar sein. Und wie gesagt, man will ja solche Kerle nicht unbedingt heiraten, oder? *g*

link | 11:31:24 | Keine Kommentare | me

nächste Seite

Home
Archiv
Archiv 2000 - 2003
Suche
Kontakt

Kategorien

arbeit
banalitaeten
blogs
dark me
frustration
ge-dingst
gedichte
geschichten
gimme 5
hören
irritation
katzen
lernen
lesen
links
me
sehen
studium
traeume
undsoweiter

Links

Kopfchaos
Sinnfragen


www.und3macht9e.de
Gioias Blog
Dr.Lecter
Lyssas Lounge
Wendelbald Klüttenrath
www.Kari-katur.de
une fille du limmatquai
zorra
Narzissmusverdacht
pepa

Weblogs brauchen Katzen-Content!

Einkaufsliste